RegistrierungMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Zu meiner Homepage
Meditation ins Licht » Austausch mit unseren Gästen » Kollektiv-Bewusstsein » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1643

Kollektiv-Bewusstsein Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Befreie und erhöhe das Kollektiv-Bewusstsein

Jede Seele hat ein überaus kraftvolles Bewusstsein.
Dieses Bewusstsein erschafft in jedem Augenblick die Realität, die es erleben will. Das ist wirklich unglaublich, aber wahr.
So können wir mit diesem unseren Bewusstsein auch die momentane Realität jederzeit verändern, wenn wir dies wollen.
Und wir können die Realität erschaffen, die wir wünschen.

Es ist klar, dass alle die, die uns unterdrücken und auf unsere Kosten leben wollen, seien es die Eliten auf der Erde (Kabale) oder Außerirdische wie z.B. die Dracos und Reptilien, nichts mehr fürchten, als dass wir unseres Bewusstseins und unserer Möglichkeiten bewusst werden. Deshalb setzen sie alle möglichen Mind-Controll-Mechanismen ein, um uns unbewusst und abhängig zu halten. Sie sind sogar so weit gegangen, dasss sie viele unserer Gene manipulierten und entfernten, um uns leichter zu Befehlsempfängern machen zu können.

Obendrein sind rings um den Planeten Satelliten installiert, die uns mit Mind-Controll-Wellen bestrahlen.
Und als wäre das noch nicht genug, werden feinstoffliche, astrale Energiefelder geschaffen, die auf das Unterbewusstsein der Energiekörper wirken.

Die Situation ist also wirklich nicht rosig.
Unser Bewusstsein wird von allen Seiten blockiert und unterdrückt, so dass es wirklich schwierig ist, sich aus dieser genetischen und energetischen Umklammerung zu lösen.

Und doch ist es möglich. Wir sehen, dass in jüngster Zeit immer mehr Seelen aufwachen und ihr Bewusstsein wiederentdecken.
Das ist natürlich sehr schön für die Betreffenden. Doch sollten alle verstehen, dass keiner für sich selbst alleine lebt,
sondern dass alle die zusammengehören, die innerhalb eines Kollektiv-Bewusstseins leben.
Jeder sucht sich sein Kollektiv - seine Gruppe von Seelen – aus, die am besten geeignet ist, um eine gemeinsame höhere Entwicklung zu erreichen.
Deshalb sollte jeder, der sein Bewusstsein wiederentdeckt, seine Verantwortung für sein Kollektiv spüren und sich nicht zurückziehen und für sich selbst leben.

Ausserdem sollte jedem klar sein, dass man nur dann sein Bewusstsein erweitern kann, wenn man beginnt für andere zu leben und zu wirken.
Denn alles was man für andere tut, kommt zurück und erweitert das eigene Bewusstsein.

Was uns auch nicht bewusst ist, ist die unglaubliche Wirkung, die wir damit erzielen können.
Über den "Maharishi-Effekt“ haben sicherlich schon viele gehört. Maharishi Mahesh Yogi hatte seit 1960 die Technik der Transzendentalen Meditation im Westen populär gemacht und den Feldeffekt der Meditation auf die Gesellschaft herausgestellt. Tatsächlich wurden in neun gutachtergeprüften Studien zwischen den 1970er und 1980er Jahren signifikante Verbesserungen bewiesen, was die Kriminalitätsrate betraf. So gingen die Raten von Gewaltverbrechen nachweisbar um 20% und mehr zurück. Nur 1% der Bevölkerung einer Stadt reichte aus, um eine solche Wirkung zu erzielen. Später reichte schon die Quadratwurzel aus 1% aus, um den gleichen Effekt zu bewirken. http://meditation.de/maharishi-effekt-studie-2016/

Mittlerweile gibt es über 40 Studien, die mit immer strengeren statistischen Methoden und Kontrollen arbeiteten,
die diesen Effekt an einer Reihe verschiedener sozialer Indikatoren beweisen konnten. http://www.kollektiv-bewusstsein.de/seite_1.htm
Die synchronisierten Gruppenmeditationen bewirkten nachweisbare extreme positive soziale, politische und ökonomische Effekte.
Es ist nur logisch, dass diese Effekte aufhörten, wenn die Meditationsgruppen auseinandergegangen waren.
Nach nur kurzer Zeit schnellten die negativen Indizes wieder hoch.

Wir sehen, dass eine relativ kleine Gruppe (ca. 1%) genügen kann, um ein großes Kollektiv-Bewusstsein positiv zu beeinflussen. Welch eine Kraft!
In der letzten Zeit gibt es immer mehr Gruppierungen, die zu Massenmeditationen aufrufen.
Hier schließen sich Millionen von Menschen per Internet an und beten gemeinsam für Frieden und visualisieren eine neue heile Welt.
Die beabsichtigte Wirkung ist immer abhängig von der Kraft der Bewusstseins-Energie eines jeden Einzelnen, der daran teilnimmt.
Wenn wir nun mit der höchsten Energie arbeiten, die es im Universum gibt, nämlich mit der Licht-Liebe unseres wahren Wesens,
dann können wir Unglaubliches erreichen.

Durch die gemeinsame Konzentration auf diese höchste Licht-Energie können wir das Bewusstsein des gesamten Kollektivs auf diesem Planeten verändern,
so dass hier eine ganz neue Realtität ohne Kabale und Unterdrückung und Leid entsteht.

In einer Meditation habe ich einmal den Planeten Erde unter mir gesehen. An vielen Stellen leuchteten kleine intensive Lichter, die ihre Umgebung erhellten.
Je mehr Lichter und Lichtgruppen ihre Lichtkraft entwickeln, umso mehr entsteht ein regelrechtes Licht-Netzwerk, das immer größer und stärker wird,
und das gesamte Kollektiv durchdringen kann.

Nur auf diese Weise können wir unsere Realität verändern.
Nicht durch Proteste und Anprangerungen der Missstände, sondern durch die Leuchtkraft unserer inneren Licht-Liebe.


Was kann ich tun und wie kann ich dazu beitragen?
Konzentriere dich auf dein innerstes Wesen in dir. Wie fühlt sich dieses an, fragst du?
Es ist voller Frieden, reiner Liebe und Glück. Suche also diesen Frieden, diese Liebe und dieses Glück in dir und du kommst diesem Wesen auf die Spur.


    1) Erst wenn du diesen Frieden, diese Liebe und dieses Glück spürst, dann sende diese Energien in deine Umgebung.
    Du kannst es auch direkt zu einer Person oder mehreren Personen schicken. Es ist erst dann angekommen, wenn du eine Resonanz empfängst.
    Denn eine jede Energie, die man wegschickt, kommt wieder zurück mit der Resonanzenergie des Empfängers, wenn sie angedockt hat.
    Dann weißt du, dass du eine Wirkung erzielt hast.
    Auch wenn du deine Energie nur in die Umgebung schickst, wird dir das energetische Feld "antworten“ und du wirst spüren, dass du eine kleine Veränderung bewirken konntest.


    2) Verbinde dich mit anderen, die auch diesen Frieden, diese Liebe und dieses Glück spüren.
    Du wirst jedesmal deren Resonanzenergie spüren, wenn du dich verbunden hast.
    Dann spürst du, dass du nicht mehr alleine bist, sondern innerhalb einer kleinen Licht-Gruppe.
    Macht euch eine gemeinsame Zeit aus und verbindet euch, um miteinander diese Energien von Frieden, Liebe und Glück zu senden.
    Das steigert die Wirkung erheblich.
    Auf diese Weise entstehen immer mehr kleine Lichtpunkte und Lichtgruppen auf der Erde, die das Kollektiv-Bewusstsein wirksam erleuchten und erhöhen können – so wie ich es in meiner Meditation gesehen habe.


Liebe Grüße
Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

12 Nov, 2016 18:43 34 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Rainermaria Rainermaria ist männlich
Freund

Dabei seit: 27 Jun, 2011
Beiträge: 146

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank für diesen schönen Beitrag.
Dies ist eines der Themen, das mich am meisten beschäftigt.
Was kann ich tun und auf welche Weise kann ich hinaus gehen, um anderen zu helfen.
Denn es gibt so viel Disharmonie und dadurch lLeiden.
Und Oriano schreibt:
Erst wenn du diesen Frieden, diese Liebe und dieses Glück spürst, dann sende diese Energien in deine Umgebung.
Das ist auch meine Erfahrung, erst wenn ich mich auf die Lichtl- Liebe eingestimmt habe, gehe ich hinaus.
Hinausgehen ist auch nur symbolisch, denn die Licht-Liebe strahlt wie eine Sonne und der Kreis, der mit all seinen Disharmonien beleuchtet wird, immer ein Stückchen größer
Die Licht-Liebe ist nicht aufzuhalten, sie schenkt sich weiter.
Ich bin viel in der Natur und auch bei meinen Bienen.
Die Natur ist ein riesengroßer Puffer voller Harmonie und Schönheit. Doch spüre ich immer mehr, dass dies Puffer immer größere Risse bekommt und wartet bis wir Menschen endlich unsere Rolle als Lichtbringer einnehmen.
Die Bienen sind schwer krank. Ich habe wirklich alles versucht. Sie haben einen ganz wunderschönen, hohen Ton. Oft sitze ich neben einem Bienenvolk und höre ihm zu und ich kann an ihrem Ton, besonders im Winter, erkennen, ob es ihnen gut geht. Wird der Ton tiefer und unregelmäßiger haben sie Probleme. Die Bienen sind ein Wesen, das sich im Sommer mehrere Kilometer über ihre Umgebung ausbreiten. Sie fliegen mit hoher Geschwindigkeit mit ihrem hohem Ton durch die Lüfte und ich habe das Gefühl, das sie mit diesem Ton die Astrarität ihre Umgebung reinigen. Doch sie schaffen es immer weniger und sterben an der disharmonischen und dunklen Atmosphäre. Ich habe lange geglaubt, ich kann ihnen durch alle möglichen Techniken und Maßnahmen helfen. Jetzt wird mir immer klarer - auch schmerzlich - dass die Natur auf unsere Licht-Liebe wartet und dass wir Menschen unsere eigentliche Aufgabe dringend übernehmen müssen.
Ich danke Euch allen für dieses Forum und eure Transformationsarbeit.

Liebe Grüße! Rainer


13 Nov, 2016 10:32 24 Rainermaria ist offline Email an Rainermaria senden Beiträge von Rainermaria suchen Nehmen Sie Rainermaria in Ihre Freundesliste auf
Norina Norina ist weiblich   Zeige Norina auf Karte
Freundin

Dabei seit: 29 Jun, 2011
Beiträge: 466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Oriano,

mich hat auch dein Beitrag sehr angesprochen und ich finde es wichtiger denn je, uns dessen bewusst zu werden.
Indem wir in diesem Kollektivbewusstsein arbeiten, erfahren wir ein sehr machtvolles "Werkzeug" gegen das Dunkle.

Lieber Rainer,

du sprichst mir aus dem Herzen, du hast es wunderbar beschrieben. Ich liebe auch die Natur, ich fühle mich so verbunden
mit ihr und es tut mir immer wieder weh zu sehen, wie Menschen mit ihr umgehen. Sie ist wahrlich ein Geschenk an uns und wir treten
sie mit Füßen.
Wir leben leider auch noch in einer sehr egoistischen Gesellschaft, dass bekommen wir jeden Tag aufs neue zu spüren. Und die, die es
langsam leid sind, nörgeln nur rum, anstatt selber etwas dagegen zu tun. Jedenfalls die meisten davon. Dann kommen noch die Einwirkungen
von außen, wie zu lesen ist, dazu. Wir müssen ins Handeln kommen und uns unserer Verantwortung stellen.
Deshalb nutzen wir unsere Möglichkeit, denn unser Licht und unsere Liebe ist so viel mal stärker und im Zusammenschluß wird es um ein
Vielfaches erhöht. Wir haben hier diesen "Ort", um es zu tun. Auch das ist ein wunderbares Geschenk, für dass ich sehr dankbar bin.

Mit deinen Bienen tut mir sehr leid. Spiegeln sie uns doch wieder, wie dringlich die Natur Hilfe benötigt. Ich hoffe, sie können sich erholen und
überstehen den Winter.

In Licht und Liebe
Norina



Sorge gut für deinen Körper,
denn er ist der einzige Ort an dem du leben kannst!

13 Nov, 2016 11:59 24 Norina ist offline Email an Norina senden Beiträge von Norina suchen Nehmen Sie Norina in Ihre Freundesliste auf
Dölma Dölma ist weiblich   Zeige Dölma auf Karte
Freundin

Dabei seit: 05 Apr, 2010
Beiträge: 815

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Rainer, danke für Deine Beschreibung der Bienen. Ich denke, dass Du auch recht hast, was die Aufgabe der Menschen angeht. Auch andere Wesen der Natur warten schon seit längerem darauf, daß mehr Menschen ihre spirituelle Aufgabe wahrnehmen. Und die Wesen nehmen das Licht gut an und geben es auch weiter.

Liebe Grüße,
Doelma



Tadyata gate gate paragate parasamgate bodhi svaha. - Es ist so: Gehe, gehe, gehe jenseits, gehe ganz jenseits, sei in Erleuchtung verwurzelt.

13 Nov, 2016 13:02 10 Dölma ist offline Email an Dölma senden Beiträge von Dölma suchen Nehmen Sie Dölma in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Meditation ins Licht » Austausch mit unseren Gästen » Kollektiv-Bewusstsein » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3396 | prof. Blocks: 11071 | Spy-/Malware: 31805
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum
Style by Allison

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH