RegistrierungMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Zu meiner Homepage
Meditation ins Licht » Ziele der Meditationen » "Alle Wege führen nach Rom" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dölma Dölma ist weiblich   Zeige Dölma auf Karte
Freundin

Dabei seit: 05 Apr, 2010
Beiträge: 815

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr Lieben, es ist doch ein Entwicklungsprozess. Man tut ein paar Schritte, und dann sieht man das nächste Stück des Weges deutlicher. Und so weiter.



Tadyata gate gate paragate parasamgate bodhi svaha. - Es ist so: Gehe, gehe, gehe jenseits, gehe ganz jenseits, sei in Erleuchtung verwurzelt.

03 Apr, 2015 10:48 47 Dölma ist offline Email an Dölma senden Beiträge von Dölma suchen Nehmen Sie Dölma in Ihre Freundesliste auf
Werbung
Frei Frei ist männlich   Zeige Frei auf Karte
Freund

Dabei seit: 21 Oct, 2014
Beiträge: 472

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Manuel

Ich finde immer wieder über meine Liebsten, was natürlich auch dich und die Lieben hier im Forum betrifft zur Liebe Zurück.
Es ist aber ein ständiges auf und ab bei mir und natürlich mach auch ich viele Fehler und es werden noch viele folgen,
das ist ja wie du schon des Öfteren beschrieben hast unsere Herausforderung, denn nur aus Fehlern können wir lernen.

Deswegen kann ich nur Janas Liebe Worte unterstreichen.

In Licht und Liebe dein
Frei



"Der Weg ist das Ziel."

03 Apr, 2015 10:29 25 Frei ist offline Email an Frei senden Beiträge von Frei suchen Nehmen Sie Frei in Ihre Freundesliste auf
Lichtwesen Lichtwesen ist weiblich   Zeige Lichtwesen auf Karte
Forenfee

Dabei seit: 28 Mar, 2010
Beiträge: 590

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Natürlich lieber Manuel,

einfach weiter die Meditationen und Transformationen hier durchführen. Sie Bringen dich zur Liebe. Sonst brauchst du nichts zu tun. Auch wenn es dir wenig vorkommt

Liebe Grüsse
Jana


03 Apr, 2015 08:35 57 Lichtwesen ist offline Email an Lichtwesen senden Beiträge von Lichtwesen suchen Nehmen Sie Lichtwesen in Ihre Freundesliste auf
Der Ich Bin Der Ich Bin ist männlich
Freund

Dabei seit: 18 Nov, 2014
Beiträge: 368

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Na toll, lieber Frei, damit wirfst du mich endgültig aus der Bahn.
Ich kann nicht mehr machen, als jeden meiner Schritte diesem Ideal anzupassen. Wie genau ich zu meinem Ziel kommen weiß ich nicht. Das meinte ich damit, dass es meinem GF überlassen bleibt.
Wenn ich nicht weiß, welche Schritte ich tun muss, wie soll ich dann den Weg zu meinem Ziel planen? Mehr als dass ich mich in jedem Moment auf mein Ziel konzentriere, kann ich nicht tun. Ich kann meditieren, transformieren, nach Dingen, die zu transformieren sind suchen, stets an die Liebe denken, mich darauf besinnen usw.
Aber welche Schritte ich schon morgen tun werde, weiß ich nicht. Dafür hat aber mein GF einen perfekten Plan ausgearbeitet.
Mein Verlangen nach der Liebe ist zur Genüge vorhanden, aber man sieht ja, was passiert, wenn man sich auf bestimme Regeln und Verhaltensweise versteift.
Vielleicht passieren mir noch unheimlich viele Fehler, aber die sind alle dafür da, mich näher zu meinem Ziel zu bringen.

Weißt du, lieber Frei, wie du am besten zur Liebe findest?

Alles Liebe
Manuel



Verweigere deinem Körper nicht, dir zu zeigen, wer du wirklich bist!

03 Apr, 2015 08:00 39 Der Ich Bin ist offline Email an Der Ich Bin senden Beiträge von Der Ich Bin suchen Nehmen Sie Der Ich Bin in Ihre Freundesliste auf
Frei Frei ist männlich   Zeige Frei auf Karte
Freund

Dabei seit: 21 Oct, 2014
Beiträge: 472

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Manuel

Es bleibt nicht deinem Geistführer überlassen, es bleibt dir überlassen.
Der Geistführer lässt uns allen Raum und Zeit.

Alles Liebe
Frei



"Der Weg ist das Ziel."

03 Apr, 2015 06:17 27 Frei ist offline Email an Frei senden Beiträge von Frei suchen Nehmen Sie Frei in Ihre Freundesliste auf
Der Ich Bin Der Ich Bin ist männlich
Freund

Dabei seit: 18 Nov, 2014
Beiträge: 368

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Claudi,
es kommt mir vor, als wärst du ein Engel, der mir schreibt

Aber ich möchte mich nicht selbst bemitleiden, so schwer ist es nun auch nicht. Ja es sind viele Zweifel da und ja, ich falle oft in eine tiefe Grube des Kummers und de Verzweiflung, aber was sind meine Zweifel gegen die Schmerzen eines Hungernden oder die Trauer einer Mutter die ihr Kind verloren hat.
Insofern habe ich doch schon eine große Freiheit gewonnen, weil ich mich kaum mehr an weltlichen Dingen messe. Und meine "Probleme" sind für die meisten gar keine.

Ich weiß zwar noch immer nicht, wie ich handeln muss, um richtig zur Liebe durchdringen zu können, es sind immer noch viele unbeantwortete Fragen da, aber ich weiß immer mehr, dass ich vertrauen muss. Vertrauen im Sinne von loslassen. Damit meine ich aber NICHT mich gehen lassen.
Ich übe mich einfach im Umgang mit mir selbst und mache mit den Medis weiter wie bisher, nur ab jetzt mit dem Wissen, dass ich nichts erzwingen kann. Es ist und bleibt mein Wunsch in diesem Leben mein Selbst zu verwirklichen und somit jede meiner Handlungen vollkommen und mit der größtmöglichen Liebe auszuführen.
Alles andere ergibt für mich wenig Sinn. Alles was ich tue, tue ich nur um zur Liebe durchzudringen und alles zu transformieren. Den Weg kenne ich nicht, aber das ist mir nun egal.
Ich habe meinen Wunsch geäußert und es bleibt jetzt meinem GF überlassen, mir diesen Wunsch zu erfüllen.

Ich kann von nun an nur mein Bestes geben, und zwar der Liebe so viel Raum wie möglich zu geben.
Aber das habe ich glaube ich schon einmal geschrieben

Danke und alles Liebe,
Manuel



Verweigere deinem Körper nicht, dir zu zeigen, wer du wirklich bist!

02 Apr, 2015 23:03 22 Der Ich Bin ist offline Email an Der Ich Bin senden Beiträge von Der Ich Bin suchen Nehmen Sie Der Ich Bin in Ihre Freundesliste auf
Werbung
Traumfänger Traumfänger ist weiblich   Zeige Traumfänger auf Karte
Freundin

Dabei seit: 02 Feb, 2012
Beiträge: 176

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Manuel,

du bist jetzt seit Mitte November hier.
Und du hast momentan eine sehr schwere Zeit durchzumachen.
Immer wieder dieses aufgewühlte Ego, das soviel quatscht und dich durcheinander bringt, dich ins Zweifeln bringt,
das Gefühl nicht voranzukommen.
Dann die vielen "Energien" die dich wegbringen wollen von deinem gewählten Weg, von diesen Meditationen.
Die dich anstacheln nach mehr zu suchen, anderes zu suchen, das schneller geht, das besser ist.

Manchmal weißt du wahrscheinlich nicht mehr, was oben oder unten ist, wo du steckst.
Es kommt dir manchmal so vor, als ob du Rückschritte machst, statt voranzukommen.
Du weißt, du willst unbedingt aufwachen, Lieben, aber es ist nix davon zu bemerken grade.

Wie gesagt, du bist gerade in einer sehr schwierigen Phase,
die hat jeder von uns zu spüren bekommen.
Wahrscheinlich so ähnlich wie auch du, mit nur kleinen individuellen Unterschieden.

Lass dir nur eines gesagt sein, BLEIB DABEI!
Glaube daran, auch wenn du gerade keinen Fortschritt spürst.
Egal wie lange das dauert, du weißt ja nicht, vielleicht wird es schon morgen besser. :-)
Und wenn nicht morgen dann zu einem anderen Zeitpunkt, aber es wird geschehen.

Und noch was:
Da ist jemand, der auf dich wartet. Jemand der einfach immer da ist und es liegt an dir,
den Weg frei zu bekommen.
Hab bitte Geduld und gib nicht auf.

So viel zu meiner Erfahrung,
in Liebe
Claudi

P.S. Es TUT sich immer was, auch wenn du nix bemerkst



Dem Glücklichen ist jedes Unkraut eine schöne Blume

02 Apr, 2015 21:05 31 Traumfänger ist offline Email an Traumfänger senden Beiträge von Traumfänger suchen Nehmen Sie Traumfänger in Ihre Freundesliste auf
Der Ich Bin Der Ich Bin ist männlich
Freund

Dabei seit: 18 Nov, 2014
Beiträge: 368

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Jana,
Ich finde diesen Gedanken wunderschön: Ich will nur die Liebe! Und es scheint sich wirklich immer etwas zu tun. Man muss sich nur daran erinnern, was man wirklich will, dann arbeitet man "selbst-ständig" darauf hin.

Ja, lieber Frei, so habe es auch ich mitbekommen. Umso mehr ich ein bestimmtes Verhalten erzwingen wollte, desto mehr Macht gewann mein Ego über mich. Das Selbst übt nie einen Zwang aus. Es zeigt uns aber stets den richtigen Weg. Nur das Ego, welches denkt, den Weg zu kennen, stellt sich dazwischen und verursacht eine Fehlentscheidung und wiederum Karma. Aber auch unsere "Fehlentscheidungen" führen uns nach Rom, immerhin habe ich davon schon viele gemacht

Lieber Oriano, ich danke dir!

Alles Liebe
Manuel



Verweigere deinem Körper nicht, dir zu zeigen, wer du wirklich bist!

02 Apr, 2015 18:08 28 Der Ich Bin ist offline Email an Der Ich Bin senden Beiträge von Der Ich Bin suchen Nehmen Sie Der Ich Bin in Ihre Freundesliste auf
Lichtwesen Lichtwesen ist weiblich   Zeige Lichtwesen auf Karte
Forenfee

Dabei seit: 28 Mar, 2010
Beiträge: 590

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja lieber Manuel diese Erkenntnis ist richtig.



Nehme jedes Gefühl und Gedanken an, weil er zu dir gehört, aber vergiss dann nicht es zu transformieren. Es geht nicht sofort, aber nach und nach vergehen die schlimmen Gefühle und Gedanken und man ist so glücklich, dass man mehr Liebe hat.
Jetzt hast du es erkannt, es bedeutet nicht, dass die Gedanken und Zweiffel nicht mehr kommen, aber wenn sie kommen, weiss du, was du mit ihnen zu tun hast. Nicht sie weiter denken, sondern transformieren. Irgendwann quälen sie dich nicht mehr.

Wenn ich mich auf die Energie der Idee der Askese konzentriere, spüre ich ganz starke Energien, die einem ganz einnehmen können. Wenn man von dem viel in sich trägt von Vorinkarnationen, kann es ein ziemlicher Brocken sein, sie zu überwältigen. Es ist deshalb, weil so viele Menschen diese Idee verfolgen.

Weiss du, alles mögliche zu Erkennen bedeutet noch nicht frei zu sein. Ich leide auch viel unter irgendwelchen Gedanken oder Energien. Trotz der Erkenntnis, kommen sie immer wieder und machen mir das Leben zur Hölle. Und ich schaffe es trotz der Erkenntnis nicht immer mein Wunsch auszublenden. Manchmal sage ich dann, gut Gedanken ihr seid da, ich kenne euch schon und jetzt will ich nicht darüber nachdenken. Und transformiere und transformiere, bis ich nicht vergesse zu transformieren und merke, dass ich wieder in den Gedanken stecke. Das Thema, was mich momentan quält, hält schon über ein Jahr an.
Aber das Erkenntnis ist das Wichtigste, weil erst das lässt dich überhaupt erkennen, dass es zu transformieren gehört.

Ich wünscht dir viel Kraft, es kommen noch mehrere Energien, wo du anstoßt. Vergiss nur nie, dass du nur Liebe willst. Alles, was dich quält ist zu transformieren. Mein LK hat einmal zu mir gesagt auch die reine Absicht, ich will nur die Liebe, lässt den LK schon aktiv werden. Wenn ich in Zweiffel bin, ob ich richtig liege oder nicht, dann sage ich es immer. Das kann nie falsch sein.

Liebe Grüsse
Jana


02 Apr, 2015 16:31 02 Lichtwesen ist offline Email an Lichtwesen senden Beiträge von Lichtwesen suchen Nehmen Sie Lichtwesen in Ihre Freundesliste auf
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1643

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Manuel,

du schreibst:
Zitat:
Die Meditation ist dafür da, zu der Liebesenergie einen Draht zu bekommen, um diese dann gezielt einsetzen zu können. Das ist zumindest meine Ansicht.


Genau das ist Meditation!
Zur Liebesenergie in deinem LK Verbindung zu bekommen.

Meditation ist nicht, sich selbst und seine Gedanken und Gefühle zu lieben. Denn das ist nur Verbindung zu seinem astralen Ego zu haben und zu kultivieren.

Aber wenn du das übst, ständig eine Verbindung zu deinem inneren Licht aufzubauen, so dass dieses Bewusstsein und Gefühl der Liebe in dir aufkommt, dann spürst du sehr genau, was du tun sollst und was nicht. Dann brauchst du dir keine Regeln und Gebote auferlegen. Dann spürst du im Moment, was dir gut tut und was nicht. Und dann fließt diese innere Liebe in dein Herz, so dass du andere lieben kannst, die du von dir aus wegen der unterschiedlichen Eigenschaften und Einstellungen niemals lieben könntest. Du brauchst dich dann nicht zu zwingen, solche unsympathischen Leute zu lieben. Die Liebesenergie in dir tut das.
Und wenn du es nicht kannst und du spürst eher das negative Gegenteil, dann kannst du mit dieser Liebesenergie diese negativen Energien transformieren, bis du wieder diese Liebe in dir spürst. Es gilt immer, solange mit dem Transformieren auszuhalten, bis man die Licht-Liebe wieder in sich deutlich spürt.

Liebe Grüße
Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

02 Apr, 2015 15:17 59 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Frei Frei ist männlich   Zeige Frei auf Karte
Freund

Dabei seit: 21 Oct, 2014
Beiträge: 472

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Manuel

Ich würde dir auch gern noch etwas von meiner Seite aus mitgeben.
Mir ist es ganz genauso ergangen. Ich will unbedingt weiter kommen, da die Veränderungen am Anfang so extrem waren.
Es war einfach super, alle waren von mir begeistern alle wollten mehr von mir . Ich hab Liebe im hohen Maße verbreitet.

Da dachte ich mir Geilo das muss doch noch zu Toppen gehen. Also hab ich mich versucht noch gesünder zu machen noch mehr zu Meditieren und extremer aufzuräumen.
(mich frei von allen materiellen Dingen zu machen) natürlich auf Krampf.

Dann ging da Garnichts mehr mein Geistführer hat versucht mir deutlich zu machen das das alles nix bringt. Hören konnte ich Ihn schwer da Mein Ego und meine Negativen Energien
so extrem wurden das Sie alles unterdrückten. Sie hielten mich auf Distanz zur Meditation, Zur Liebe und fingen langsam an die Kontrolle über mich zu bekommen.
Ich dachte schon selber jetzt komm ich langsam in ein Irrenhaus und da war er wieder der Teufelskreislauf.

Mein Geistführer zeigte mir so eindeutig an 1000 Beispielen das nix auf Krampf geht doch ich wollte nicht hören, einfach nur der Wahnsinn.
Das war eine schlimme Zeit (zum Glück nur Kurz).

Ich hoffe es jetzt überstanden zu haben und Ich werde mir die größte Mühe geben langsamer zu machen und mich leiten zu lassen.
Vom Licht und der Liebe, Stück für Stück sozusagen.

Jedenfalls merke ich wie ich klarer im Kopf werde und die Liebe wieder durchkommt. Das ist das schönste für mich, wie für dich.
Alle und Jeden zu Lieben (sich Selber mit eingeschlossen).

Ich denke wir sind alle auf einem guten Weg.

In Licht und Liebe
Dein Frei



"Der Weg ist das Ziel."

02 Apr, 2015 11:26 07 Frei ist offline Email an Frei senden Beiträge von Frei suchen Nehmen Sie Frei in Ihre Freundesliste auf
Der Ich Bin Der Ich Bin ist männlich
Freund

Dabei seit: 18 Nov, 2014
Beiträge: 368

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Jana,

Wow, du sprichst mir gerade aus der Seele.
Eben der Wunsch erleuchtet zu werden lässt sich nur über die Liebe zu allem erfüllen, denke ich.
Aber wie soll ich alles lieben, wenn ich mich gegen bestimmte Dinge verschließe. Durch die Askese entsteht nur noch mehr Kummer, man flüchtet sich in ein anderes Loch in dem man glaubt über den Dingen zu stehen. Aber das ist nicht so.

Wie du so schön schreibst, diese Begierden verschwinden von selbst, wenn man genug mit dem Licht gearbeitet hat. Und dafür ist unser Alltag, das Leben da. Es zeigt uns, woran wir noch haften, damit wir diese Energien transformieren und nicht verdrängen. Wenn ich mich gegen bestimmte Dinge verschließe, kann ich sie nicht transformieren.
Sie müssen erst durch mich zu meinem LK gelangen, dass sie vollkommen verschwinden können.
Und ich denke, da ist es am Besten jede Situation, jede Begierde, jedes Gefühl, jeden Gedanken liebevoll und dankbar anzunehmen. Weil das ist Liebe.
Wir müssen das Leben in all seinen Erscheinungsformen lieben lernen, weil alles ein Segen ist, aus dem man lernen und schlussendlich transformieren kann.

Die Meditation ist dafür da, zu der Liebesenergie einen Draht zu bekommen, um diese dann gezielt einsetzen zu können. Das ist zumindest meine Ansicht.

Wenn diese Erkenntnis nun richtig ist, dann möchte ich sie auf ewig in meinem Herzen tragen, bis ich kein Herz mehr benötige

Alles Liebe
Manuel



Verweigere deinem Körper nicht, dir zu zeigen, wer du wirklich bist!

02 Apr, 2015 11:00 39 Der Ich Bin ist offline Email an Der Ich Bin senden Beiträge von Der Ich Bin suchen Nehmen Sie Der Ich Bin in Ihre Freundesliste auf
Lichtwesen Lichtwesen ist weiblich   Zeige Lichtwesen auf Karte
Forenfee

Dabei seit: 28 Mar, 2010
Beiträge: 590

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Manuel,

deine Gedanken sind richtig und es ist auch wichtig, dass du darüber nachdenkst. Du schreibst, dass du den Ziel hast erleuchtet zu werden damit du alles und alle lieben kannst.
Ist dann nicht eigentlich dein Ziel alles und alle zu lieben?

Hast du schon darüber nachgedacht warum du glaubst, dass du nur durch Erleuchtung dazu kommen kannst alle und alles zu lieben.
Und was bedeutet eigentlich erleuchtet zu sein? Bedeutet das nicht alle und alles lieben zu können? Muss Erleuchtung nur dadurch kommen, dass man gewisses gezwungenes Handeln, verfolgt? Also, wenn man viel meditiert, richtig isst, auf das weltlich Vergnügen verzichtet, kann man dann alles und alle lieben?

Ich habe auch dieses Ziel alles und alle zu lieben, vorallem seit dem ich eine Vision hatte, wo ich spürte wie es sich anfühlt, in so einem Zustand zu leben. Aber ich bin der Meinung und habe auch solche Erfahrungen, dass durch asketisches Leben es nicht zu erreichen ist.
Glaubst du, dass ein Mensch der gerne zu Disco geht und leidenschaftlich tanzt, nicht lieben kann?
Ich habe mich ausschliesslich mit der Medi von Oriano bis jetzt beschäftigt und habe die Erfahrung gemacht, wenn ich die Liebesenergie in mich aktiviert habe und das immer wieder, dann sind die Gelüste auf verschiedenes selbst weggegangen, z.B. Fernsehen. Plötzlich habe ich bemerkt, dass es mich gar nicht mehr interessiert. Es hat aber die Liebe selbst bewirkt und nicht der Wunsch anders zu handeln. Und so kommt es in jedem Bereich, wenn die Liebe genug Raum in dir bekommen hat. Du kannst es ganz ohne Zwang beobachten. Aber das hast du schon selbst erkannt.

Und auch wie du schreibst, wenn ich mein Wunsch nach Erleuchtung verfolge stehe ich mir selbst in Wege. Ein Wunsch nach Erleuchtung ist auch eine astrale Energie, die deine Chakren füllt und behindert den freien Fluss der Liebesenergie. Also liebe nur und entscheide dich immer für die Liebe und alles andere kommt selbst.

Ich habe mit der Zeit auch erkannt, dass langes Meditieren auch nicht unbedingt sein muss. Es ist genug, wenn ich meine Lichtenergie aktivieren kann und alles andere spielt sich im Leben ab. Da transformiere ich auch das Meiste.

An dieser Stelle werde ich einen Zitat hinfügen aus einen Buch, der mir viel gegeben hat: " es kommt nicht darauf an, was wir von Leben erwarten, sondern was das Leben von uns erwartet. Das Leben stellt uns täglich Fragen, die wir beantworten müssen. Leben heißt letztlich eben nichts anderes als: Verantwortung tragen für die rechte Beantwortung der Lebensfragen. Diese Forderung und mit ihr der Sinn des Daseins, wechselt von Mensch zu Mensch."
Mein GF führt mich genau in die Situation, die mich wachsen lässt und meine Aufgabe ist mit Liebe zu antworten. Und ich habe die wunderbare Möglichkeit bekommen mit Hilfe der Medi direkt an die Quelle der Liebesenergie zu kommen und so schneller alle astralen Energien und Wünsche zu transformieren.

Liebe Grüsse
Jana


02 Apr, 2015 10:44 50 Lichtwesen ist offline Email an Lichtwesen senden Beiträge von Lichtwesen suchen Nehmen Sie Lichtwesen in Ihre Freundesliste auf
Der Ich Bin Der Ich Bin ist männlich
Freund

Dabei seit: 18 Nov, 2014
Beiträge: 368

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Norina,

ich danke dir sehr für deine Worte.
Das alles zur richtigen Zeit passiert, sehe ich auch immer öfter. Da gilt es einfach Vertrauen zu haben, loszulassen.

Das Schwierige daran ist aber, die Mitte zwischen loslassen und Anstrengung zu finden. Aber wann schade ich mir selbst und ab wann bin ich zu passiv.
Aber wie du schon sagst, es kommt alles zur rechten Zeit.

Vertrauen zu haben, loszulassen ist so einfach und doch so schwer. Immer will sich das Ego einmischen und den Weg wie man ihn geht bekritteln.
Vielleicht sollte man diese Zweifel als erstes transformieren, dann kann einem nichts mehr im Weg stehen

Alles Liebe
Manuel



Verweigere deinem Körper nicht, dir zu zeigen, wer du wirklich bist!

02 Apr, 2015 10:35 02 Der Ich Bin ist offline Email an Der Ich Bin senden Beiträge von Der Ich Bin suchen Nehmen Sie Der Ich Bin in Ihre Freundesliste auf
Norina Norina ist weiblich   Zeige Norina auf Karte
Freundin

Dabei seit: 29 Jun, 2011
Beiträge: 466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Manuel,

ich kann dich gut verstehen, dass du schnell dein Ziel erreichen möchtest, aber wie du schon richtig erkannt hast, lässt sich nichts erzwingen.
Es benötigt alles seine Zeit und es geschieht immer zur richtigen Zeit, dass kann ich dir mittlerweile aus eigener Erfahrung sagen.
Deine Zweifel kommen aus deinem Ego, versuche es zu ignorieren bzw. zu transformieren.
Zitat:
Bezüglich meinem Ziel weiß ich also gar nichts, außer, wieso ich dieses Ziel habe: Ich möchte alles lieben und dankbar annehmen können,
was mir gegeben wird. Ich möchte einfach alles lieben!

Das ist doch schon sehr viel und du wirst merken, je mehr du lieben kannst, desto näher und deutlicher wird dein Ziel werden. Wie heißt es doch:
Der Weg ist das Ziel.

Und auch das Lieben kann man nicht erzwingen, es geschieht von Innen heraus. Ich habe auch oft auch diesbezüglich gezweifelt, warum ich nicht
alle lieben kann. Aber man kann es nicht erzwingen und mit dem Verstand nicht erfassen. Ich kann nicht einen Schalter umlegen und im nächsten
Moment alles und alle lieben. Solange das Wachbewusstsein noch im Vordergrund steht, mit all seinen Emotionen und Gefühlen und uns mehr oder
weniger beherrscht, gelingt dies nur bedingt und mit Zwang. Erst wenn genügend transformiert ist, unsere Sichtweise sich geändert hat und wir
den göttlichen Kern in jedem erkennen, erst dann sind wir fähig dazu, denn dann spüren wir dieses Einssein und es ist egal wer vor einem steht.
Doch dies ist ein Entwicklungsprozess, in dem wir reifen und wachsen und vorher viel Eigenes transformieren müssen.

Zitat:
Ich dachte, ich müsse täglich stundenlang meditieren, um mein Ziel erreichen zu können.

In den Meditationen erhalten wir Erkenntnisse, Unterstützung, Licht und Liebe, wir reinigen und transformieren, aber im Alltag, da wo wir auf Resonanzen
stoßen und uns gezeigt wird, was an negativen Energien noch in uns ist, da haben wir die Chance unserem Ziel wirklich bedeutend näher zu kommen, in
dem wir transformieren.
Für mich ist die Transformation der Weg zu meinem Ziel. Es ist ein wunderbares Werkzeug, was uns gegeben wurde, wir müssen es nur kontinuierlich
einsetzen, es funktioniert hervorragend! Und je mehr wir transformiert haben, desto lichter wird es in uns und je mehr können wir lieben. Und dann ist
es plötzlich da – dieses Lichtgefühl – wenn wir einem Menschen gegenüber stehen, ohne Wertung, ihn annehmen so wie er ist.
Für diesen Augenblick allein lohnt es sich so sehr.

Zitat:
Ich will lieben, das wollte ich schon immer, und um das zu erreichen, sollte ich wohl einmal lernen mich selbst zu lieben…..

Das ist ein wichtiger Schritt, lieber Manuel. Ich wünsche dir alles Liebe, Geduld und Vertrauen.

Liebe Grüße

Norina



Sorge gut für deinen Körper,
denn er ist der einzige Ort an dem du leben kannst!

02 Apr, 2015 10:00 43 Norina ist offline Email an Norina senden Beiträge von Norina suchen Nehmen Sie Norina in Ihre Freundesliste auf
Der Ich Bin Der Ich Bin ist männlich
Freund

Dabei seit: 18 Nov, 2014
Beiträge: 368

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Freunde,

mir gingen heute wieder einige Gedanken durch den Kopf.
Vor allem zweifelte ich mein Ziel an. Das Ziel erleuchtet zu werden und alles nötige dafür zu tun.

Doch wie kann ich dieses Ziel erreichen?
Als aller erstes muss gesagt sein, dass ich absolut keine Ahnung habe, wie ich mein Selbst am besten verwirkliche.
Ich weiß nicht, ob es ein langer Weg ist oder nicht, ich weiß nicht, wie ich mich zu verhalten habe, ich weiß nicht, was auf mich wartet und was ich hinter mir habe.
Bezüglich meinem Ziel weiß ich also gar nichts, außer, wieso ich dieses Ziel habe:
Ich möchte alles lieben und dankbar annehmen können, was mir gegeben wird. Ich möchte einfach alles lieben!

Durch meinen Wunsch nach Erleuchtung habe ich mich selbst eingeengt und nicht die Fülle der Möglichkeiten zugelassen, die für die Erfüllung meines Ziels bestehen.
Ich dachte, ich müsse täglich stundenlang meditieren, um mein Ziel erreichen zu können. An sich gesehen ist das ja nicht falsch, wenn man den Worten der Meister glauben darf.
Jedoch wo findet die Meditation statt? Wo wird tatsächlich transformiert?
Ich dachte, transformieren zu können, wenn ich mich dazu "zwinge". Dieser Zwang aber hat meines Erachtens den ganzen Prozess behindert. Wenn ich die Wirkung der Transformation erfahren durfte, dann stets, wenn ich wirklich losgelassen habe, wenn ich "ziellos" handelte, einzig um der Transformation Willen.
Ramana Maharshi spricht davon, der zu sein, der man Selbst ist.
Also mehr oder weniger stets mit seinem Selbst verbunden zu sein, im Moment zu leben, der Moment zu sein, was auch immer das bedeuten mag (das ist meine Interpretation).
Es geht jetzt nicht darum, kein Ziel zu haben, aber darum, sein Ziel während der Handlung zu vergessen. Eben loszulassen.
Ich habe ja schon darüber geschrieben, dass der, der ständig loslässt, ein wahrer Yogi ist. Weder der Vergangenheit nachzuhängen, noch in der Zukunft zu schwelgen.

Ich habe immer mehr Techniken ausprobiert, die mir Helfen sollten, mein Ziel zu erreichen. Jedoch kann ich das wirklich dadurch, dass ich mich an diese Techniken klammere?
Natürlich sind die Methoden von den Meistern zielbringend. Aber sind es nicht wir Selbst, die diese Methoden richtig anwenden müssen?
Wie man das nun bewerkstelligt, weiß ich nicht. Aber zumindest weiß ich, wie man es nicht tut. Und zwar erzielt man wenig bis keinen Erfolg, wenn man nur an das Ziel denkt und es dadurch nicht mehr schafft loszulassen.
Ich habe diese tollen Methoden von Oriano meistens unter einem Müssen, unter einem Zwang ausgeübt, und bin so immer nur langsam vorangekommen (sofern das der Wahrheit entspricht)
Jedoch wird mich diese Erkenntnis, solange ich sie in meinem Herzen behalte, empor katapultieren.
Es geh mir nun nicht mehr darum, irgendwelche Methoden zu erzwingen, sondern mein gesamtes Leben diesem einen Ziel anzupassen, sodass ein jedes Wort, ein jeder Gedanke, eine jede Tat mich meinem Ziel näher bringt. Nichts zu erzwingen, aber alles meinem Ideal anzupassen.
Um alles und jeden lieben zu können, muss ich lieben lernen. Und da beginne ich wohl am besten bei mir selbst. Zumindest, dass ich einen so großen Respekt vor mir habe, dass ich mich nicht selbst verletze. Ich habe vor, von jetzt an den perfekten Yoga zu gehen.

Ich will lieben, das wollte ich schon immer, und um das zu erreichen, sollte ich wohl einmal lernen mich selbst zu lieben und anstatt mich zu spirituellen Übungen zu zwingen, mein gesamtes Leben zu einer spirituellen Reise zu machen, ohne je wieder anzuhalten. Dann kann ich auch schon bald diese tollen Methoden, die uns die Meister gezeigt haben anwenden, ohne mich selbst, ohne mein Selbst einzuschränken.

Ich hoffe es ist nicht zu lang oder verwirrend geworden...

In Liebe
Manuel



Verweigere deinem Körper nicht, dir zu zeigen, wer du wirklich bist!

01 Apr, 2015 22:01 42 Der Ich Bin ist offline Email an Der Ich Bin senden Beiträge von Der Ich Bin suchen Nehmen Sie Der Ich Bin in Ihre Freundesliste auf
Fleur de lis
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo mein lieber Oriano...

Deine Beiträge haben mich so sehr angesprochen, dass ich dir einfach schreiben möchte...
Es ist schön zu hören und ich freue mich für dich, dass du dies erfahren durftest.
Wenn man erst einmal diese Erkenntnis hat, dass nur das eigene Licht und das eigene Sein im Vordergrund steht, ist das toll.
Auf diesem Weg bin ich auch, und ich freue mich auf diesen Prozess, der schon im vollem Gange ist, wenn ich das gesagte von der geistigen Welt jetzt mal zum Teil zitieren darf
Ich finde es toll, dass du dieses Forum dafür geschaffen hast, diesen Prozess anhand der Übungen zu beschleunigen, die du öffentlich gemacht hast und sich diese Menschen (wir) austauschen und voneinander lernen können. Ich bin zwar noch nicht so im Vordergrund, weil bei mir gerade etwas anderes im Zentrum steht, aber laut Kunsttherapie
und meinen Bildern zufolge, kommt dies von ganz alleine zu mir, wenn ich richtig verwurzelt bin und nach und nach transformiere... Den Schatz in mir finde...Aber erst Verwurzelung, dann Spiritualität... sonst kann ich es nie leben und auf die Erde bringen, und hebe wieder ab...
Ich malte vor kurzem drei Bilder, die dies genau zeigten und aussagten...Ich kann ja mal bei Gelegenheit meine Bilder einsetzen und deuten...
Es ist wirklich faszinierend, was im Unbewussten alles verborgen ist, unglaublich und welches Potenzial ich mitgebracht habe, aber noch nicht lebe

Auf jeden Fall finde ich deine Beiträge sehr aufschlussreich und gut...
Danke


Alles Liebe Dir

Netti


13 Apr, 2013 14:00 07
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1643

Langsames Erwachen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die meisten erleben leider nicht dieses plötzliche Erwachen, wo sie aufeimal das volle Bewusstsein erhalten wie Maharsi.
Bei ihnen ist es vielmehr ein langsamer Prozess des Erwachens, in dem sie Stück für Stück mehr von ihrem Inneren Selbst erkennen können.

Für eben diese Menschen ist dieses Forum gewidmet.
Es soll ihnen Hilfe geben, durch praktische Übungen und Einsichten diesen Prozess des Erwachens voranzutreiben.
Nur diejenigen, in denen dieser Erwachens-Prozess angefangen hat, werden sich von diesen Übungen angesprochen fühlen und können wirklichen Nutzen daraus ziehen.
Für alle anderen bleibt dies hier fremd und unverständlich.


Warum dauert dieser Prozess so lange?
Weil in den Energiekörpern noch so viele andere negative Energien vorhanden sind, die das Bewusstsein verdunkeln und "vernebeln",
so dass das Innere Licht nicht hervorleuchten kann.
Und weil dieses illusionäre "Ich"-Zentrum noch so stark und noch nicht vollends zusammengebrochen ist.

Alle die ein plötzliches Erwachen erlebt haben, haben schon in ihren Vorinkarnationen diesen Reinigungsprozess so weit vorangetrieben,
dass nur noch ein kleiner Anstoß genügte, um vollends zu erwachen.
Für alle anderen steht daher dieser Reinigungsprozess zunächst im Vordergrund.
Und eben dabei will dieses Forum Hilfen anbieten - durch praktische Übungen, Erklärungen und auch durch den gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Ist es nicht schön, eine Platform zu haben, wo man gemeinsam die Schritte zum Erwachen gehen kann,
wo man Unterstützung und auch Korrekturen erfahren kann und man nicht mehr nur auf sich selbst alleine angewiesen ist?

Dazu lade ich alle die ein, die spüren, dass sie gerade im Begriffe sind aufzuwachen.

Herzlich willkommen
Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

13 Apr, 2013 08:27 39 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1643

"Alle Wege führen nach Rom" Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In der Welt gibt es viele unterschiedlichen Lebensziele und noch mehr Theorien darüber, wie man sie erreichen kann.
Die meisten streben materialistischen Lebenszielen nach, wollen reich, angesehen und beliebt werden und am besten alles im Überfluß haben.
Anderen ist die Gesundheit und Natur wichtiger und sie tun viel dafür und sehen dabei auf die Materialisten herab.
Andere haben erkannt, dass weder das eine noch das andere sie wahrhaft glücklich machen kann und suchen feinstoffliche Kräfte.

Es gibt so viele Wege, die man gehen kann. Und jeder ist überzeugt, den einzig wahren Weg für sich gefunden zu haben und schaut auf die anderen herab.
Und alle streiten sie miteinander. Jeder weiß es besser wie der andere und seien es noch so kleine Unterschiede.
Es wird einfach offenkundig, dass man eine gewisse Freude an Haarspaltungen hat - nur um dem anderen zu zeigen, dass man doch ein bisschen besser ist, damit sich das eigene Ego ein bisschen besser fühlen kann.

Und doch führen alle Wege nur zu einem Ziel:
Das ist die eigene Kapitulation!
Egal ob man materialistische oder hohe spirituelle Ziele verfolgt, wofür man sich plagt und einschränkt, verzichtet und für andere arbeitet,
so steht am Ende des Weges doch immer die Erkenntnis, dass man sein wahres Glück damit nicht erreichen kann.
Man arbeitet so viele Inkarnationen wie verbissen daran, mit seinen eigenen Kräften etwas zurecht zu bringen,
um dann schließlich zu erkennen, dass man Kräfte von außerhalb seines Körperbewusstseins holen muss.

Dann stürzt man sich in religiöse und esoterische Lehren und Übungen, bekommt vlt. Siddhis und astrale Fähigkeiten, kann vlt. wahrsagen, hellsehen und heilen, kann evtl. astrale Reisen unternehmen und Macht über astrale Kräfte bekommen.
Und wieder streitet einer wider den anderen und preist seine besonderen Erkenntnisse an und erhebt seinen selbstgebastelten Gott oder Meister über die der anderen. Und erhöht damit natürlich sich selbst über die anderen.

Aber auch alle diese Wege führen zu demselben Ziel, nämlich der eigenen Kapitulation.
Denn auch diese Wege können nicht zum wahren Glück führen.
Erst wenn man alle Wege gegangen ist und zu der Erkenntnis gekommen ist, dass keine Fertig- und Fähigkeiten, seien es stoffliche oder feinstoffliche,
etwas bedeuten, sondern nur das eigene Sein, das im Innersten verborgen ist, dann begibt man sich auf die Suche im eigenen Inneren.

Und dann kann es passieren, dass man in einer Meditation oder in einer Nacht alles bekommt, was man vorher immer gesucht hatte:
Nämlich die Erfüllung mit dem Licht, das man selbst ist.

So zum Beispiel bei Ramana Maharshi, der 1916 nach eine großen Todesverzweiflung und Ohnmachtsanfall sein Selbst erkannte. Danach sagte er:
Zitat:
„Das Selbst war etwas sehr Reales, das einzige Reale in meinem derzeitigen Zustand, und die gesamte bewusste Aktivität meines Körpers konzentrierte sich auf dieses Selbst. Seither ist die faszinierende Kraft dieses Selbst im Mittelpunkt meiner Aufmerksamkeit geblieben [...].

Er erkannte, dass die wahre, göttliche Natur des Menschen (das „Selbst") von seinem Verstand und seinen Gefühlen verschleiert wird. Nahezu alle Verstandestätigkeiten, ob bewusst oder unbewusst, dienen dem Errichten und der Aufrechterhaltung eines persönlichen Zentrums, der „Ich"-Vorstellung. Ein Hauptaugenmerk der spirituellen Praxis (Sadhana) soll darauf liegen, den illusorischen Charakter dieses Zentrums offenzulegen. Wenn es vollständig zusammenbricht, kommt das Selbst dauerhaft zum Vorschein.
vgl. (http://de.wikipedia.org/wiki/Ramana_Maharshi)

Dann wacht man mit einem Mal auf und sieht, wer man in Wahrheit ist und man findet endlich sich selbst.
Man wird erfüllt mit der tiefsten Freude und man weiß:
Es gibt nichts Größeres, nichts Schöneres und nichts Lieberes als das eigene Licht in der Liebe.
Dann wettstreitet man nicht mehr um Rang und Größe. Denn man hat das Größte in sich gefunden.
Man muss niemandem mehr etwas beweisen. Es genügt selbst zu wissen und zu sein.

Genauso ist es mir widerfahren.

Daher: Alle Wege führen zum Selbst - früher oder später.

Liebe Grüße von Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

12 Apr, 2013 13:37 19 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Meditation ins Licht » Ziele der Meditationen » "Alle Wege führen nach Rom" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3396 | prof. Blocks: 11071 | Spy-/Malware: 31805
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum
Style by Allison

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH