RegistrierungMitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

Zu meiner Homepage
Meditation ins Licht » Ziele der Meditationen » Ziele » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Der Ich Bin Der Ich Bin ist männlich
Freund

Dabei seit: 19 Nov, 2014
Beiträge: 368

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke mein Ziel ist es vollständig zu sein, vollständig zu handeln.
Kein weiteres Leid mehr in die Welt zu setzten und jedem Menschen, der mit mir in Kontakt kommt, Liebe zu schenken.
Ich möchte die Wahrheit in allem erkennen und wissen wer Ich Selbst bin. Ich möchte von allem dualistischen "unberührt" sein und die ewige Glückseligkeit verspüren.
Ich will lieben und geliebt werden und erkennen was Liebe wirklich ist.

Viele dieser Wünsche, vielleicht alle, sind egobedingt, aber ich denke, dass das nichts falsches ist, vom Ego zur Selbsterkenntnis gedrängt zu werden.

Liebe Grüße
Manuel



Verweigere deinem Körper nicht, dir zu zeigen, wer du wirklich bist!

27 Nov, 2014 23:53 06 Der Ich Bin ist offline Email an Der Ich Bin senden Beiträge von Der Ich Bin suchen Nehmen Sie Der Ich Bin in Ihre Freundesliste auf
Werbung
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1739

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Frei,

das ist wirklich eine große Hürde. Denn eigentlich steckt unser Ego dahinter, das sich selbst und den anderen etwas vorweisen will.
Aber unser Ziel ist die "Selbst-Losigkeit" - also los von unserem Ego zu werden, das sich so gut zu tarnen versteht.
Doch wenn man nur noch "Selbst"-los werden will, wird man auch nicht mehr deprimiert.
Der Fortschritt - so kenne ich es aus meinem eigenen Leben - sieht meist nicht als solcher aus.
Wir empfinden ihn auch meist nicht als solchen.
Denn der Fortschritt ist, wenn uns irgendetwas von uns Selbst (Ego) genommen wird. Das fühlt sich dann erst einmal nicht so toll an.
Aber hinterher spürt man, wie gut es tut, wieder ein Stück mehr befreit zu sein.

Liebe Grüße
Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

15 Nov, 2014 18:03 33 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Frei Frei ist männlich   Zeige Frei auf Karte
Freund

Dabei seit: 21 Oct, 2014
Beiträge: 507

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Oriano


Mein Ziel ist es zu Mir Selbst zu finden
und mit Mir und meiner Umgebung im völligen Einklang zu Leben.

Ich finde nur die größte Hürde ist, zu schnell, zuviel erreichen zu wollen.
Was, wenn nicht gleich Fortschritte erzielt werden, sehr Deprimierend ist.

Ich wünsche Jeden die Kraft und Ausdauer seine Ziele zu verwirklichen.



"Der Weg ist das Ziel."

11 Nov, 2014 13:12 05 Frei ist offline Email an Frei senden Beiträge von Frei suchen Nehmen Sie Frei in Ihre Freundesliste auf
Lucina
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Oriano,
danke für Deine aufbauenden Zeilen. Ich habe immer die Schilderung von Dir vor Augen, als Dich Dein Führer mitgenommen hat, und Du Jesus
und Yogananda getroffen hast. Das wünsche ich mir auch einmal, denn zu Yogananda spüre ich irgendwie eine Beziehung, und zu Jesus habe ich mich auch
schon immer hingezogen gefühlt. Also, ich hoffe, daß Du bald was positives von mir zu hören bekommst.
Liebe Grüße
Lucina


10 Aug, 2010 16:51 35
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1739

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Lucina,

weißt Du, alle von uns haben das durchmachen müssen, was du jetzt durchmachst, diese Zweifel und diese Angst, es nicht zu schaffen.
Ich selbst mußte da auch durch.
Aber irgendwann kommt ein Tag, da sind wir voller Freude, dass wir es geschafft haben und wir sehen das Licht und es scheint hell.
Auf diesen Tag arbeiten wir alle hin.
Ich habe diesen Tag erlebt und erlebe ihn täglich.

Stell Dir vor, Du bist in einem dichten Urwald mit viel Dickichten und Unterholz.
Und ganz weit weg ist eine wundervolle Lichtung mit einem kleinen See und Bäumen voller Früchte.
Arbeite Dich dort hindurch mitten durch den ganzen schlimmen Urwald Deiner Zweifel, Ängste und Blockaden.
Es lohnt sich.
Denn einmal bist Du angekommen und kannst Dich dann wirklich ausruhen in Frieden und Freude.

Liebe Grüße von Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

10 Aug, 2010 16:43 02 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Solveig
Gast


Liebe Lucina, Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das freut mich, aber dass du unsere Beiträge so positiv aufgenommen hast 11!!!

Und noch mehr freut es mich zu lesen, dass du wieder Zuversicht gefunden hast!!! 19

Wegen dem Nachbarlärm: ja, das hab ich ich hier auch öfter! Was besonders toll ist, wenn man dann Töne hören soll 16...Ich hab immer ein paar Ohrstöpsel griffbereit, manchmal geht es nicht anders! Und wenn doch ein störendes Geräusch an die Ohren kommt, wird der Ärger darüber weggetrichtert 16...

Aber wenn es laut ist, nutze die Zeit doch einfach zum Nachdenken....

Liebe Grüße, 5


10 Aug, 2010 14:45 42
Lucina
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Annette, liebe alctilwen,
vielen herzlichen Dank für die lieben und wunderbar aufbauenden Worte. Natürlich gebe ich nicht auf. Ich weiß, daß das meine letzte Chance ist,
alles aufzulösen( mein Ego, meine Vorstellungen und Illusionen, usw.). Ich habe am Vormittag mit Geri lange geredet, da er auch einmal in der gleichen
spirituellen Gruppe wie ich war. Durch das Gespräch mit ihm haben sich wieder einige Blockaden gelöst, die mich noch an diese Gruppe gebunden haben.
Anfangs war ich ja noch etwas skeptisch, was die Meditationen von Oriano betrifft, weil ich die letzten 20 Jahre schon so vieles ausprobiert habe. Jetzt habe
ich aber schon einige Beiträge gelesen und weiß, daß das DER Weg ist. Es ist nur sehr schwer für mich zu meditieren, denn mein Problem ist Nachbarlärm.
Aber ich habe mir vorgenommen heute sehr viel Zeit aufzuwenden um es zu überwinden. Ich bin sehr froh und glücklich, daß ich euch gefunden habe.
Liebe Grüße
Lucina


10 Aug, 2010 13:23 24
Solveig
Gast


Liebe Lucina, Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich weiß nichts von deinem Problem. Oder was dich quält. Es hat mich aber sehr erschüttert, deinen Beitrag zu lesen. Auch bin ich in spirituellen Dingen und vielleicht auch auf Grund meines Alters noch nicht befugt, dir hierzu Ratschläge zu geben. Aber ich möchte deinen Beitrag auch nicht ohne Kommentar stehen lassen. Ich weiß, dass man als Außenstehender leicht reden kann, aber ich denke, Wolfsläuferin hat Recht...jeder schleppt ein Bündel Probleme (man kann es auch Karma nennen) mit sich, dass man los werden muss, es gehört dazu, sonst bleibt man stehen. Andererseits sind es aber oft Außenstehende die einen erst aufmuntern weiterzumachen und Mut machen, gerade weil sie das Ganze nicht am eigenen Leibe erfahren....

Ist es nicht so, dass man ein Problem nur loswerden kann, in dem man sich ihm stellt und es sich bewusst macht? So schmerzhaft es auch sein mag? Ein (richtiges) Problem verschwindet nicht einfach und so viel ich weiß, schleppt man es dann ins nächste Leben (über das WIE weiß ich noch zu wenig) mit. Und im jetzigen Leben wird es oft in anderer Form wieder kommen. Ich stehe zwar noch am Anfang von Orianos Meditation, aber ich denke auch, dass man ein richtig großes Problem erst dann transformieren kann, wenn man es in kleine Stücke zerlegt hat und es dann immer wieder versucht. Ein großes Problem hat meist viele kleine Aspekte, und wie Wolfsläuferin sagte, manchmal sind sie nicht offensichtlich, denn sie kommen in anderer Form wieder.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man auch heftige körperliche Schmerzen, die durch seelische Probleme entstehen, auflösen kann. Sie flackern aber am Ende des Heilungsprozesses noch einmal heftig auf und lösen sich dann aber auf und sind dann weg. Vielleicht ist es mit seelischen Problemen auch so, dass sie sich kurz bevor sie verschwinden, noch einmal mit voller Macht melden?
Vielleicht kann jemand anderes etwas dazu sagen?

Liebe Lucina, ich denke auf jeden Fall, dass du weiter machen solltest. Du hast dabei wirklich nichts zu verlieren. Konzentriere dich auf deine unsterbliche, allmächtige, liebende und weise Seele in deinem Herzen und handle durch sie. Das ist dein wirkliches Ich. Lass dich von deinem göttlichen Kern leiten und du kannst nichts falsch machen. Ich spüre ganz genau, dass du viel Liebe in dir hast und ich denke, das wird dich weiter bringen.


10 Aug, 2010 12:16 55
Lucina
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe alctilwen,
du hast mir aus der Seele gesprochen, genau das wollte ich auch immer. Aber jetzt habe ich so meine Zweifel, ob ich das schaffe. Ich habe vorgestern in einem älteren Beitrag
von Oriano gelesen, daß man, wenn man Probleme hat, weit von Spiritualität( oder so ein ähnliches Wort) entfernt ist. Und ich habe aber ein Riesenproblem, das mich fast umbringt, das mich schon Jahrzehnte verfolgt. Ich dachte, wenn ich mich dem Göttlichen hingebe, dann löst es sich auf. Aber es wird nur stärker und stärker und hindert mich am Meditieren.
Liebe Grüße
Lucina


10 Aug, 2010 08:09 16
Solveig
Gast


Mein einziges Ziel..... Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...ist der Weg nach Hause!

Die Leiter wieder hochklettern. Die Welt der Wirkungen hinter mir lassen und die wahre Wirklichkeit leben. Mit dem restlichen Göttlichen verschmelzen. Das Leid (es hat viele Gesichter!) und die Illusionen der materiellen Welt beenden, das werden, was mein Seelenkern wirklich ist und die egoistische Hülle abstreifen. Nichts anderes. Und das so schnell wie möglich, denn ich möchte die Erkenntnisse dieses jetzigen Lebens nutzen. Mit 30 kann ich noch hoffen, das Ziel in diesem Leben zu erreichen. Und wenn es so weit ist, anderen Seelen den Heimweg zeigen.

Ich habe seit früher Jugend nach der Wahrheit gesucht, die Gemeinsamkeiten der Richtungen erkannt und nun kenne ich das Ziel und die schnellsten Wege dahin. Also an die Arbeit...Meine Freunde und Bekannte kennen mich als einen sehr lebenslustigen und immer lachenden Menschen, der ein schönes Leben hat, aber die materielle Welt reizt mich nicht mehr, es gibt nichts, was mich hier noch bindet. Der Punkt in meinem Herzen ist erwacht und sehnt sich nach seinem zu Hause.


09 Aug, 2010 23:33 16
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1739

Ziele verwirklichen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr Lieben,

diese Ziele, die unsere Jana in einem Beitrag gefunden hat, kann man verwirklichen.

Ich habe bis jetzt erst einen ganz kleinen Teil davon verwirklichen können.
Und ich weiß, es liegt noch viel vor mir.
Aber ich spüre, dass die Transformation mir jeden Tag mehr davon bringt.

Wir alle können diese Ziele erreichen, wenn wir weiterhin die Transformation in uns wirken lassen.
Das ist absolut sicher. 1

Liebe Grüße
Euer Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

18 Jul, 2010 21:58 15 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Niko1977
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Jana,

sehr schöne Ziele 12.

Davon bin ich meilen oh meilen entfernt 14 .

Liebe Grüsse
Niko


16 Jul, 2010 13:59 03
Lichtwesen Lichtwesen ist weiblich   Zeige Lichtwesen auf Karte
Forenfee

Dabei seit: 28 Mar, 2010
Beiträge: 590

ziele Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo meine lieben,

ich habe da etwas gefunden, was mich sehr bestaetigt hat gerade diese meditationen zu machen.

Es sind ziele, die ich gerne erreichen wurde.
Es wurde einmal von Oriano in diesen fragen formuliert:

Kannst du immer ohne ausnahme lieben?
Kannst du auch die von herzen lieben, die dich hassen?
Kannst du ein solch brennendes licht in dir haben, dass deine umgebung angesteckt wird?
Kannst du immer ohne kleinste ausnahme voller glueck, frieden und innerer freude sein?
Kannst du dein licht von kilometern weit scheinen lassen?
Kannst du frei von von bedrueckenden energien und kraeften sein?
Kannst du nie aergerlich oder verdrießlich sein?
Kannst du so leben, dass alle menschen sich bei dir wohlfuehlen?
Kannst du so leben, dass du keine sogenannte versuchungen mehr in gedanken und gefuehlen hast?

Ich hoffe einmal so vollkommen leben zu koennen.

Liebe gruesse
Jana


14 Jul, 2010 11:33 37 Lichtwesen ist offline Email an Lichtwesen senden Beiträge von Lichtwesen suchen Nehmen Sie Lichtwesen in Ihre Freundesliste auf
Lichtwesen Lichtwesen ist weiblich   Zeige Lichtwesen auf Karte
Forenfee

Dabei seit: 28 Mar, 2010
Beiträge: 590

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Tali,

natuerlich wirst du geliebt.
Zum beispiel von uns allen. 1
Dein ziel ist genau der richtige, den teile ich mit dir.

Liebe gruesse
Jana


13 Jul, 2010 21:32 06 Lichtwesen ist offline Email an Lichtwesen senden Beiträge von Lichtwesen suchen Nehmen Sie Lichtwesen in Ihre Freundesliste auf
Taliesin
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

nicht dass ich nicht liebe oder geliebt werde.....es ist einfach nur alles was ich wirklich will.....ich lasse mich zwar noch von einigen dingen ablenken und verführen...aber auch das wird weniger werden.......*g*....


13 Jul, 2010 20:13 47
Werbung
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1739

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Tali,

ja, das wollen so viele.
Lieben und geliebt werden.

Aber weißt Du was?
Wenn man wirklich liebt, wird man geliebt.
Man kann dem gar nicht entgehen.
Denn die Liebe zieht die Liebe an.

Fühlt man sich also nicht geliebt, bedeutet das ganz einfach, dass man selber noch nicht liebt.
Also solltest Du Dir vornehmen, diese Liebe zu bekommen.
Denn diese göttliche Liebe ist eine Energie - nicht etwas, was man selbst machen müßte.
Sie ist einfach dann in Deinem Herzen und Dein größtes Bedürfnis ist es zu lieben und noch einmal zu lieben und immer nur zu lieben bis in alle Ewigkeit.
Und Du weißt ja jetzt, wie man dazu kommt.

Liebe Grüße
Dein Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

12 Jul, 2010 21:29 43 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Taliesin
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

....ich möchte eigentlich nur lieben und geliebt werden.....*g*....


12 Jul, 2010 18:19 06
Walkergeri
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Diesen Zielen kann ich zustimmen 1

Ich bin leider erst im Erfahren der Blockaden, die mich behindern zu diesen Geistbewusstsein...

Naja, ein wenig von den Energien in mir verspüre ich schon.


16 Jun, 2010 16:19 40
Oriano Oriano ist männlich   Zeige Oriano auf Karte
Verwalter

Dabei seit: 27 Mar, 2010
Beiträge: 1739

Ziele Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr Lieben,

viele haben geschrieben, dass sie erkennen wollen, wer sie wirklich sind und was ihre Aufgabe ist.
Ich denke darum geht es auch im tieferen Sinne.

Worum es sicher nicht geht, das sind folgende Motivationen:
- etwas erleben wollen
- etwas sehen wollen, z.B. Bilder, Lichtphänomene, Engel, andere Wesen usw.
- schöne Gefühle erleben
- auf Reisen gehen zu können

Das kann sich alles als Beiwerk einstellen - muß abert nicht zwingend .
Aber wenn man nur diese Ziele sucht, dann geht man am Eigentlichen vorbei.

1) Die Meditationen sollen erstens dazu führen, dass wir erkennen, wer wir wirklich sind.
Wir sind nämlich allesamt Geist- und Lichtkörper - und alles andere, der Astral- und grobstoffliche Körper, sind nur übergezogen.
Das sind also nur Bruchteile unseres Wesens, die in einer dichteren Schwingungsebene und niedrigeren Dimension existieren.
Wir selbst sind viel, viel größer. Und als solche sollten wir uns erkennen.

2) Die Meditationen sollen zweitens dazu verhelfen, dass wir schon jetzt und hier im Bewußtsein des Geist- und Lichtkörpers leben können.
Dass wir also immer in diesem Geistbewußtsein der Liebe, des Lichts, des Friedens und des Glücks leben können.
Dass wir nicht mehr von dem astralen Sinnesbewußtsein gefangen sind, sondern frei von allen Wünschen, Trieben und Ängsten des Astralkörpers leben können.
Dass wir durch unser Geistbewußtsein kreativ unser Leben hier gestalten können, indem wir durch unser Bewußtsein positiv auf die Lebensumstände einwirken.
Dazu gehört auch, dass wir durch dieses Bewußtsein den Körper in einen optimalen, gesundheitlichen Zustand bringen können.
Dass wir innige Kontakte zu allen Geistwesen pflegen. Das bedeutet auch, dass wir mit den Menschern, deren Geistkörper entwickelt ist, mehr Kontakt haben.
Dass wir ständig dieses unseren Geist- und Lichtkörper vergrößern, indem wir mehr von den astralen Energien, die noch im Grobstofflichen wirken, transformieren.

Dass wir hierbei auch Gefühle, Lichtphänomene und andere Wesen entdecken werden, versteht sich von selbst.
Aber dies ist nicht unser eigentliches Ziel.
Unser Ziel ist unser eigener Geist - und Lichtkörper.
Wir sind in Wahrheit das Schönste und Größte, was es gibt.
Laßt uns nicht mit weniger zufrieden sein.

Viel Glück dazu
Euer Oriano



Entdecke das Licht Deines Inneren Wesens. Es erstrahlt in Liebe und Glückseligkeit

16 Jun, 2010 16:00 09 Oriano ist offline Email an Oriano senden Homepage von Oriano Beiträge von Oriano suchen Nehmen Sie Oriano in Ihre Freundesliste auf
Alsan
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr Lieben,

Oriano, für mich hast Du gerade die Königsfrage gestellt!
Vielen Dank, genau diesen Denkanstoß brauche ich gerade ganz dringend...! (sorry dafür, dass das etwas lang geraten ist...!)

Warum meditiere also ich? Hm...

Ehrlich gesagt glaube ich, dass ALLE Menschen meditative Zugänge in ihrem Leben kennen und sie auch regelmäßig benutzen. Die einen mehr, die anderen weniger bewusst.
Es hat lange Zeit gebraucht, bis ich verstanden habe, warum unser GESAMTES Tun irgendwann eigentlich in reiner Meditation endet.
Vielleicht ist es das, was Du, lieber Oriano, in einem Deiner letzten Threads als Dein "gesamtes Tun im Gottesbewusstsein" genannt hast. (So habe ich es jedenfalls interpretiert.) Und was das erstebenswerte dieses Zustands ist.
Es ist dabei egal, ob ich mir im Moment die Wolken im Himmel ansehe oder gerade die Straße fege. Oder meinem Nachbarn einen guten Morgen wünsche.
Dieser Zustand bedeutet für mich einfach, tief im Inneren Sein in bedingungsloser Liebe zu sich selbst verwurzelt und mit Deinem innersten Wesen (d.h. also zu allem) verbunden zu sein. Dich für das Bewusstsein des Göttlichen in Dir selbst zu öffnen.

Doch wir meditieren alle auf unterschiedlichen Bewustseinsstufen. Als ich z.B. damit angefangen hatte, wusste ich nicht, dass man das, was ich das so machte, eigentlich "Meditation" nennt 1: Ich konnte mich nämlich aufgrund einer schweren Verletzung nicht richtig bewegen und wollte wieder Yoga angefangen, um den Heilungsprozess zu unterstützen. Kann man sich aber kaum bewegen, wird aus den Yogapositionen allerdings nicht viel. Also hatte ich mich auf so eine Art "innere Beobachtung" verlegt. Einfach sich seines Körperes, seiner selbst, bewusst zu werden. Spüren, was da gerade in mir passiert.

Später, als in annähernd begriffen hatte, was "Meditation" und "Energiearbeit" (im weitesten Sinn) ist (und das ich gerade genau das machte), meditierte ich im wesentlichen, um meine eigenen Energien ins Lot zu bringen. Plötzlich "passierte" es: ich hatte ein unerwartetes, prägendes mystisches Erlebnis, das von einer Sekunde zur anderen meine Sicht der Welt auf den Kopf stellte.
Zugleich meditierte ich weiter, weil es einfach unglaublich toll war und wunderschöne körperliche, astrale und spirituelle Erlebnisse und Erfahrungen mit sich zog. Und weil ich sehr neugierig war, was weiter geschehen würde. Gleichzeitig lösten sich auch wesentliche karmische Verbindungen.

Danach wollte ich wissen, was denn da eigentlich mit mir so passiert war. Also begann ich zu meditieren, um zu verstehen, welchen Weg ich da eigentlich unbewusst gegangen bin. Und wie ich ihn vielleicht anderen auch zeigen könnte: Ich meditierte also nicht, um ein bestimmten Zustand zu erreichen, sondern ich wollte verstehen, WIE ich dazu kommen kann. Wie die einzelnen Entwicklungsschritte dahin sein können. Ich vertauschte sozusagen also Ursache und Wirkung ;-)
Und ob (und wie) ich diese Energien in anderen transformieren könnte.
Und natürlich kam immer wieder die Frage nach dem "Warum?"

In einem weiteren Stadium wollte ich immer wieder in diesen Zustand, wo Du mit allem eins bist, wo Raum, Ort, Zeit und Ich nicht existieren, wo es keine Wünsche, Sehnsüchte, Emotionen, gibt, in dem Du die Illusion Deiner Sinne erkennst und Du trotzdem noch "Du" bist, zurück. Worin sich Dir plötzlich das Geheimnis der Schöpfung offenbart und Du einfach verstehst. Es war (ist) mein Kraftort, aus dem ich nach wie vor schöpfe.
Aus ihm heraus suchte ich nach dem tieferen Sinn meiner Existenz. Dann lernte ich zufällig Oriano kennen. Von ihm habe ich gelernt, dass auch das nur ein Zwischenstadium für weiteres Lernen ist ist.

(Exkurs: Es interessierte mich natürlich brennend, ob dieser Weg, den Oriano beschreibt, sich mit meinem deckte - worin Gemeinsamkeiten oder Unterschiede liegen. Welche Ausdrucksformen und Worte ER für bestimmte "Zustände" und Erkenntnisse verwendet. SEIN Weg. WIE er ihn vermittelt- Was ich daraus weiter lernen kann... was ich alles NICHT weiss!
Du lieber Oriano, hast mir viele Dinge bewusst gemacht (und tust es noch immer), die ich nur intuitiv erfassen konnte. Du warst der erste Mensch, mit dem ich mich darüber ausgetauscht habe. Gleichzeitig öffnest Du nach wie vor meinen Blick für den Raum der unendlichen Möglichkeiten immer weiter. Dafür danke ich Dir aus ganzem Herzen!)

Danach interessierte mich die - ich nenne es für mich - "Essenz des Göttlichen". Absolute Transzendenz - was ist das? Was bedeutet das für mich? Wir alle - egal welcher Religion, welcher Kultur oder Zeit wir angehören - machen ähnliche spirituelle Erfahrungen. Vielleicht sind es sogar auch die grundlegend gleichen - nur kulturell transformiert. Wir alle fragen nach dem Sinn unserer Existenz. Und geben unterschiedliche Antworten darauf.
Wir durchlaufen alle - zwar kulturell unterschiedlich transferiert - ähnliche Stadien. Welche Erfahrungen sind also auf Kulturtransfers zurückzuführen, was sind ureigene, menschliche (spirituelle usw.) Befindlichkeiten?
Das, was mich vor allem dabei interessiert, war: Wie beschreibe ich etwas, dass eigentlich nur mit einer bestimmten Erfahrung vermittelbar ist? Wo Worte immer nur Hilfsmittel bleiben, allein durch ihre Existenz bereits wesentlich Einfluss auf den zu vermittelnden Zustand nehmen? Wie befreie ich mich von sämtlicher (religiöser o.a.) Ideologie? Wie kann ich mich also über etwas mitteilen, das mit Worten nicht adäquat transportierbar ist? Was sind interkulturelle, zeitliche Brücken? Wie befreie ich mich von MEINEN beschränkten Sichtweisen?
Mein Schluss daraus: Es muss eine andere Art der Kommunikation sein und geben. Diese Art der Kommunikation interessiert mich sehr.
Der Schlüssel dazu ist Orianos "Bewusstseinsverlagerung".
Endlich habe ich begriffen (und akzeptiert), warum das Bewusstsein unendlich, allumfassend und grenzenlos ist. (Was man damit macht, ist eine zweite Frage.)

Und noch was habe ich begriffen: Jede Erwartungshaltung in den verschiedenen Phasen der Meditation hat meine Erfahrungen darin nachhaltig beeinflusst und geprägt (ich habe Euch nur exemplarisch einige daraus genannt, es gab noch wesentlich mehr ;-) ). Eine der wesentlichsten Erkenntnisse für mich: Es ist nicht wichtig durch Meditation "Erleuchtung" oder so was zu erlangen. Es ist nur sozusagen der Startpunt für eine weitere, neue Runde. Der Weg daran ist das wichtige.

Momentan meditiere ich so: Entweder bitte ich mein Höheres Selbst, mir den nächsten wichtigen Schritt in meiner spirituellen Entwicklung zu zeigen (das kann auch andere Ebenen beinhalten) und vertraue darauf, dass es die für mich geeignete Meditation initiiert.
Oder aber ich lasse mich einfach nur dorthin fallen, wohin selbst Wille oder Wunsch nicht reichen.

Mich hat nämlich ein kleiner Absatz in Buddhas Reden unglaublich gut gefallen: Darin werden die einzelnen Stufen der Meditation (nach den ersten vier Stufen der inneren Versenkung) so beschrieben:
1. Ebene der Raumunendlichkeit 2. E. der Erkenntnisunendlichkeit 3. E. der Nichtirgendetwasheit 4. E. des weder Vorstellen noch Nicht-Vorstellen 5. E.der Aufhebung von Vorstellung und Empfinden.

Ich fand diese Beschreibung wunderschön und sie lässt mir Raum für meinen eigenen inneren Meditations-Zugang. Momentan ist es genau das, was ich dringend brauche. Mein Wollen und meinen Willen loszulassen, meine Erwartungen. Auch meine Lust und Freude daran. Klingt vielleicht komisch, ist aber durchaus äußerst lebensbejahend gemeint. (Doch das wäre ein Thema für einen anderen Thread.)

Im wesentlich vertraue ich darauf, dass es eine Stimme in mir gibt, die mir den für mich richtigen Weg zeigt.

Also langer Rede kurzer Sinn: Ich meditiere, um anderen einen Teil des von mir innerlich entdeckten Gottesbewusstseins - dessen Kern für mich bedingungslose Liebe ist - weiterzugeben. "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst" (um es mal christlich zu deuten).

Herzliche Grüße
Alsan


16 Jun, 2010 11:21 39
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Meditation ins Licht » Ziele der Meditationen » Ziele » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3619 | prof. Blocks: 11149 | Spy-/Malware: 31805
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum
Style by Allison

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH